CORECHED-Preis


CORECHED-Preis Bildungsforschung 2009

Am 30. März wurde zum dritten Mal der CORECHED-Preis von Bund und Kantonen für herausragende Forschung im Bereich Bildung verliehen.

Der mit 25'000 Franken dotierte Preis geht dieses Jahr an ein Forschungsteam um Prof. Dr. Franz Baeriswyl von der Universität Freiburg i.Ü. Der Leiter der Ausbildung für die Lehrkräfte der Sekundarstufe II an der Universität Freiburg, Prof. Dr. Franz Baeriswyl, und Prof. Dr. Ulrich Trautwein, Universität Tübingen, haben zusammen mit den Mitarbeitenden Christian Wandeler und Katrin Oswald (beide Universität Freiburg) ein neues Übergangsmodell untersucht, das den Übertritt von der Primar- in die Sekundarstufe im Kanton Freiburg regelt. Ziel war es, herauszufinden, wie weit Übertrittsempfehlungen von Eltern und Lehrpersonen mit Testleistungen übereinstimmen und wie stark diese Empfehlungen durch den familiären Hintergrund beeinflusst werden.

Im Rahmen einer Feier in Bern haben der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern, Bundesrat Pascal Couchepin, und die Präsidentin der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, Staatsrätin Isabelle Chassot (FR), die Preise an die Forscher übergeben. Prof. Dr. Jürgen Baumert vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin hielt die Laudatio.

Klicken Sie auf eines der Bilder, öffnet sich eine Fotogalerie.

Prämierter Zeitschriftenartikel: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 9. Jg., Heft 3, S. 373f

Manuskript der Rede des Preisträgers Prof. Dr. Franz Baeriswyl (PDF)
Interview mit dem Preisträger Prof. Dr. Ulrich Trautwein, DIE ZEIT, 04.12.2008 (PDF)
Kurzinformation (PDF)
Pressetext (PDF)

top