Forschungsförderung

CORECHED-PREIS für die Bildungsforschung

Die Schweizerische Koordinationskonferenz Bildungsforschung (CORECHED) hat einen Forschungspreis eingerichtet. Mit der Preissumme von max. CHF 25'000.- (CHF 10'000 bei Einzelarbeiten) soll fortan regelmässig eine herausragende Forschungsarbeit im Bereich der Bildungswissenschaften ausgezeichnet werden.

Weitere Informationen


Unterstützungsbeiträge der Schweizerischen Koordinationskonferenz für Bildungsforschung (CORECHED) für Kongressbesuche im Ausland und Publikationen in Englisch:

Um die Internationalisierung der schweizerischen Bildungsforschung zu fördern, hat die CORECHED beschlossen, sowohl die Präsentation schweizerischer Projekte an ausländischen Kongressen wie auch die Publikation schweizerischer Forschung finanziell zu unterstützen.

ausländische Kongressbesuche


Ausländische Kongressbesuche von hauptamtlich in der Schweiz tätigen Forscher/innen werden von der CORECHED mit maximal 1'500.- unterstützt. Dieser Beitrag kann für Reise-, Unterkunftskosten und Kongressgebühren verwendet werden. Das von der CORECHED eingesetzte Komitee entscheidet drei Mal im Jahr (31. März, 30. Juni, 31. September) über die eingegangenen Gesuche. Pro Jahr können bis zu fünf Gesuche genehmigt werden. Bei seinen Entscheidungen berücksichtigt das Komitee folgende Kriterien:

Kriterien für Kongressbesuche

  1. Der Kongressbeitrag muss von den Kongressorganisatoren im Hauptprogramm des Kongresses als zu präsentierenden Beitrag angenommen worden sein. Die namentliche Erwähnung von Titel und Referent/in in Plenarveranstaltungen oder Workshops (Posterbeiträge werden nicht unterstützt) wird vorausgesetzt.
  2. Der Kongressbeitrag muss inhaltlich der Bildungsforschung zugerechnet werden können.
  3. Der Kongress muss von einem renommierten Veranstalter/Träger durchgeführt werden.
  4. Prioritär werden jene Gesuche unterstützt, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass der Arbeitgeber des/der Gesuchsteller/in den Kongressbesuch nicht finanziert.
  5. Der präsentierte Beitrag ist nach dem Kongress in schriftlicher Form der CORECHED abzugeben, die sich das Recht vorbehält, den Beitrag auf ihrer Homepage zu präsentieren.

Übersetzungen

Die CORECHED vergibt jährlich bis zu fünf Unterstützungsbeiträge zu maximal je 2’000.- für Übersetzungen schweizerischer Forschungsarbeiten in die englische Sprache, zwecks Publikation. Die Gesuche können jederzeit eingereicht werden. Das Komitee entscheidet innerhalb dreier Monate nach Eingang des Gesuches über dessen Annahme.

Kriterien für Übersetzungsbeiträge
  1. Die Publikation muss vom Verlag oder Editor angenommen worden sein. Die CORECHED kann deshalb auch schon vorgenommene Übersetzungen nachträglich vergüten.
  2. Die Publikation muss inhaltlich der Bildungsforschung zugerechnet werden können.
  3. Prioritär werden Publikationen in referierten Journals, Fachzeitschriften, Kongresssammelbänden und Büchern in der angegebenen Reihenfolge unterstützt.
  4. Prioritär werden jene Gesuche unterstützt, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass der Arbeitgeber des/der Gesuchsteller/in die Übersetzung nicht finanziert.
  5. Die CORECHED erhält eine Kopie, und falls möglich, eine elektronische Version der Übersetzung, welche sie auf ihrer Homepage präsentieren kann.


Kontakt

Gesuchsteller/innen können ihre Anträge auf dem Briefweg an das Sekretariat der CORECHED unter Angabe von Informationen zu den oben aufgelisteten Kriterien einreichen.

CORECHED
c/o Schweizerische Koordinationsstelle
für Bildungsforschung
Entfelderstrasse 61
CH-5000 Aarau


Die Entscheide werden auf dem Korrespondenzweg mitgeteilt.

top